Loading...
© Ema Anis/Amnesty International

Frauenrechte © Ema Anis/Amnesty International

Wir alle haben Menschenrechte. Doch weltweit werden immer noch viele Frauen und Mädchen aufgrund ihres biologischen und sozialen Geschlechts (Gender) diskriminiert. Ungleichheit zwischen Geschlechtern liegt vielen Problemen zugrunde, von denen Frauen und Mädchen unverhältnismäßig stark betroffen sind: Häusliche und sexuelle Gewalt, geringere Bezahlung, fehlender Zugang zu Bildung und unzureichende Gesundheitsversorgung.

Gewalt gegen Frauen ist immernoch zu oft unsichtbar, obwohl sie allgegenwärtig ist. In Österreich hat fast jede dritte Frau Gewalt erlebt. Femizide machen auch hierzulande regelmäßig traurige Schlagzeilen, während die strukturellen Ursachen zu wenig Beachtung finden.

Viele Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt haben immer noch keinen Zugang zu sicheren und legalen Schwangerschaftsabbrüchen. In mehreren Ländern werden Menschen, die eine Schwangerschaft beenden wollen oder müssen, oft vor eine unmögliche Wahl gestellt: ihr Leben aufs Spiel zu setzen oder ins Gefängnis zu gehen.

Amnesty International fordert von Regierungen weltweit eine aktive Politik gegen Diskriminierung und Gewalt an Frauen. Gemeinsam kämpfen wir dafür, ein Leben ohne Gewalt und Diskriminierung für alle Frauen zu schaffen – weltweit und in Österreich. 

Zahlen & Fakten

89.000

Frauen und Mädchen wurden im Jahr 2022 vorsätzlich getötet.

Fast jede 3. Frau

in Österreich hat Gewalt erlebt.

Rund 3 Millionen Frauen

werden jedes Jahr an den Genitalien verstümmelt.

Antikriegsaktion: Russische Künstlerin in Haft!

Jetzt helfen