Loading...
© Amnesty International

Briefmarathon

Jedes Jahr im Dezember schreiben hunderttausende Menschen im Rahmen des Amnesty International-Briefmarathons Briefe, Appelle, E-Mails und Postkarten für Menschen, die in Gefahr sind.


Gemeinsam drücken wir dadurch Solidarität mit Menschen aus, deren Mut und Ausdauer uns inspirieren. Gleichzeitig üben wir direkt Druck auf die politisch Verantwortlichen aus, zu handeln. Ein einzelner Brief an die Behörden kann ungelesen weggelegt werden – aber hunderttausende Briefe, E-Mails, Faxe und Postkarten, die alle auf die Einhaltung der Menschenrechte pochen, können nicht ignoriert werden! Mach mit beim Briefmarathon 2019 von 2. bis 16. Dezember 2019!

Wie funktioniert der Briefmarathon?

Menschen auf der ganzen Welt schreiben Millionen Briefe, E-Mails, Postkarten, Tweets und Petitionen ...

... und unterstützen damit Menschen, die sich in Gefahr befinden.

Sie bauen Druck auf die Entscheidungsträger*innen auf und ...

setzen ein Zeichen der Solidarität und Anerkennung für die Betroffenen und deren Familien.

Briefmarathon 2019: Setze dich jetzt mit uns für diese vier jungen Menschen ein!

Mit Marinel für Klimagerechtigkeit!

264145-marinel-ubaldo-klimagerechtigkeit | © Amnesty InternationalMarinel Sumook Ubaldo (22) war 16 Jahre alt, als der Supertaifun Yolanda ihr Dorf auf der philippinischen Insel Samar völlig zerstörte. Seitdem setzt sie sich für den Klimaschutz ein und organisiert Klima-Streiks.

Fordere jetzt Hilfe für Marinels Gemeinde – die philippinische Regierung muss ENDLICH HANDELN.

Mitmachen

Angeklagt, weil sie Leben retten

264141-sarah-sean-humanitaere-retter-lesbos | © Amnesty InternationalSarah (24) und Sean (25) halfen auf Lebos Menschen auf der Flucht, sicher an Land zu kommen. Die beiden ausgebildeten Rettungsschwimmer*innen und Ersthelfer*innen wurden verhaftet. Der Vorwurf: Schlepperei.

Fordere jetzt von den griechischen Behörden, die Anklage gegen Sarah und Seán fallenzulassen.

Mitmachen

Lasst Magai leben!

264146-Magai-Matiop--Ngong-minderjaehrig-todesstrafe-suedsudan | © Amnesty InternationalMagai Matiop Ngong war 15 Jahre alt, als er im Südsudan zum Tode verurteilt wurde. Während seines Prozesses hatte Magai keine rechtliche Vertretung. Mit der Verurteilung verstoßen die südsudanesischen Behörden gegen internationales Recht.

Fordere die südsudanesischen Behörden dazu auf, Magais Todesurteil sofort aufzuheben.

Mitmachen

Möchtest du alle DREI Appelle unterstützen?

Bitte hier unterzeichnen!

die Erfolge des Briefmarathons der letzten Jahre zeigen:
Unser Einsatz IST WIRKSAM.

221128 (c) BayBay

Phyoe Phyoe Aung saß über ein Jahr im Gefängnis, weil sie einen friedlichen Protestmarsch von Studierenden in Myanmar organisiert hat. Im April 2016 wurden sie – dank des internationalen Drucks durch den Briefmarathon – entlassen.

Eure Briefe sind nicht bloß Briefe, sie sind auch große Geschenke und große Kraftspender ...

Phyoe Phyoe Aung
240404 (c) Amnesty International

Moses Akatugba wurde nach drei Jahren in der Todeszelle vom Gouverneur des Delta-Staates begnadigt. Als 16-Jähriger wurde er von der nigerianischen Armee festgenommen und unter Folter gezwungen, vorgefertigte Geständnisse zu unterschreiben.

Ich bin überwältigt. Ich danke Amnesty International und seinen Aktivist*innen für die große Unterstützung ...

Moses Akatugba

Jeder Brief und jede Unterschrift zählt.
Hol dir jetzt dein Mitmach-Paket für den BriefMarathon!

Wir senden dir alles was du brauchst, um beim Briefmarathon mitzumachen:

  • Solidaritätspostkarten
  • Appellbriefe an die Regierungen
  • Hintergrundinformationen
  • Kugelschreiber

Bestelle jetzt dein Mitmach-Paket für dich und deine Freunde, für deine Aktion als Aktivist*in oder für deine Schulklasse!

dER BriefmarathoN für Schulen: Zivilcourage lässt sich lernen!

Setz dich gemeinsam mit deinen Schüler*innen für Menschen in Gefahr ein und stärke ihr Bewusstsein für Menschenrechte, Verantwortung und Unrecht. Bestelle jetzt ein Mitmach-Paket für deine Klasse!

Mehr erfahren

Bitte sag uns kurz, wie es gelaufen ist!

Du hast beim Briefmarathon 2019 teilgenommen? Bitte nimm dir kurz Zeit und füll das Rückmelde-Formular aus. Dein Feedback hilft uns maßgeblich den Briefmarathon in den kommenden Jahren zu verbessern, damit wir gemeinsam mehr bewegen können. 

Rückmeldeformular ausfüllen