Loading...
© Sofar Sounds

Presseaussendung

Give A Home: Von Ed Sheeran bis Clara Luzia

1. September 2017

Prominente Musiker*innen spielen weltweit für „Give a Home”

1.000 Musiker*innen setzen am 20. September bei der weltweiten Konzertreihe „Give a Home“ ein Zeichen der Solidarität mit Geflüchteten. In Wien treten Soia, Sweet Sweet Moon & Alicia Edelweiss und Clara Luzia in einem privaten Wohnzimmer auf – die genauen Adressen der Konzerte bleiben bis kurz vor dem Event geheim.

Jedes Event besteht aus Auftritten von zwei bis drei Künstler*innen. Aktivist*innen und Geflüchtete lenken in Diskussionen Aufmerksamkeit auf Lösungen für Menschen auf der Flucht. Die intime Wohnzimmeratmosphäre vermittelt ein Bewusstsein dafür, dass jeder Mensch ein Zuhause braucht – und nicht einfach nur die Erinnerung daran.

,Home‘ ist für mich ein Ort, wo ich willkommen bin und wo ich andere willkommen heißen kann. Der Ort, wo ich sagen kann, was ich denke, wo ich sein kann, wer ich bin. Der Ort, wo auch andere das tun und sie selbst sein können – weil wir einander vertrauen.

Clara Luzia

Internationales Line-Up

„Give a Home“ – das sind 300 Veranstaltungen in über 200 Städten weltweit, organisiert von Amnesty International und Sofar Sounds. Alle Events finden am 20. September statt. An diesem Tag stellen Musikfans auf der ganzen Welt ihre Wohnungen für Konzerte einiger der prominentesten Musiker*innen zur Verfügung: Etwa der britische Singer-Songwriter Ed Sheeran, der in Washington D.C. auftreten wird, der irische Blues-Rock Sänger Hozier, das Pop-Duo Jesse & Joy, der weltweit bekannte italienische Komponist Ludovico Einaudi sowie Künstler*innen mit Fluchterfahrung – unter anderem das Orchestra of Syrian Musicians. Das komplette, aktuelle Line-Up ist unter sofarsounds.com/giveahome verfügbar.

Fans können bis 10. September unter sofarsounds.com/giveahome zwei Tickets in ihrer Stadt gewinnen. Es besteht auch die Möglichkeit, beim Ticketkauf zusätzlich etwas zu spenden. Die Einnahmen werden dazu verwendet, die Arbeit von Amnesty International im Bereich der Dokumentation von Menschenrechtsverletzungen und Vergehen gegen Geflüchtete zu unterstützen. Außerdem kommen sie der Lobbyingarbeit von Amnesty zugute. Damit hält die NGO Regierungen dazu an, nachhaltige Lösungen für Menschen auf der Flucht zu entwickeln bzw. auszubauen.

„Give a Home“ ist eine Kollaboration zwischen Amnesty International, die weltweit größte Menschenrechtsorganisation, und Sofar Sounds, einem Unternehmen mit Sitz in London, das sich darauf spezialisiert hat, Konzerte in privaten Räumen auf der ganzen Welt zu veranstalten. Die Konzertreihe wird außerdem von VICE und Facebook Live, das die Veranstaltungen weltweit streamen wird, unterstützt.

Hintergrund 

Mehr als 22 Millionen Menschen sind von Flucht und Vertreibung betroffen. Doch nur 10 von weltweit 193 Ländern nehmen mehr als die Hälfte der Geflüchteten auf. Die Konzerte sind Teil der Kampagne #Restartyourheart von Amnesty International Österreich. Mehr unter www.restartyourheart.at