Loading...
© © Marieke Wijntjes

news

Saudi-Arabien: Hinter Gittern statt am Steuer

24. Juni 2020

Freiheit für Aktivistinnen in Saudi-Arabien!

Seit zwei Jahren dürfen Frauen in Saudi-Arabien nun Auto fahren: Am 24. Juni 2018 wurde das umstrittene Fahrverbot endlich aufgehoben. Doch diejenigen, die sich dafür eingesetzt haben, sitzen heute nicht am Steuer, sondern hinter Gittern und auf der Anklagebank.

Loujain al-Hathloul, Samar Badawi und Nassima al-Sada wurden wegen ihres Einsatzes für Gleichberechtigung zu Unrecht verhaftet. Seit 2018 sitzen sie mittlerweile im Gefängnis, ihnen drohen mehrere Jahre Haft.

Aktivistinnen wie Loujain al-Hathloul, Samar Badawi und Nassima al-Sada setzen sich seit Jahren erfolgreich für Frauenrechte in Saudi-Arabien ein. Und trotzdem: Obwohl die Regierung Reformen verspricht, sind Menschenrechtsverteidieigerrinnen wie sie noch immer in Haft.

Amnesty International begrüßt die Aufhebung des Fahrverbots für Frauen. Diesem Schritt müssen jedoch weitere Reformen für die Umsetzung von Frauenrechten folgen – und die Freilassung der Menschenrechtsverteidigerinnen, die sich immer noch in Haft befinden!

Wenn Saudi-Arabien es ernst meint mit Frauenrechten, müssen diejenigen freigelassen werden, die dafür kämpfen!

Fordere mit uns gemeinsam ihre sofortige Freilassung!

#FreeSaudiHeroes
#MbS
#StandWithSaudiFeminists
#StandWithSaudiHeroes
#FreeHumanRightsDefenders
#SaudiWomenDriving

Unterschreibe jetzt die Petition und fordere König Salman von Saudi-Arabien auf, die unschuldig inhaftierten Aktivist*innen sofort und bedingungslos freizulassen.

Email Action

Saudi-Arabien: Mutige Frauen für Menschenrechte

Mitmachen

Corona-Krise: Lassen wir niemanden zurück!

Jetzt spenden