Loading...
© Amnesty International

news

Pressekonferenz zu 24h-Betreuung in Österreich zum Nachschauen: Kampagnenstart 24h unverzichtbar

7. Juli 2021

Annemarie Schlack, Geschäftsführerin und Teresa Hatzl, Research & Advocacy Officer bei Amnesty International Österreich haben zum Start der Kampagne 24 Stunden unverzichtbar einen neuen Amnesty-Bericht vorgestellt, der die prekären Arbeitsbedingungen von 24h-Betreuer*innen aufzeigt. Amnesty International fordert die zuständigen Ministerien dringend zum Handeln auf, denn die Rechte der Betreuer*innen müssen besser geschützt werden!

Alle Informationen zur Kampagne, die Petition und den Bericht mit Zusammenfassungen in verschiedenen Sprachen findest du auf der Kampagnen-Seite.

Gemeinsam für faire Arbeitsbedingungen ​in der 24h-Betreuung

Alle Informationen und Petition zur Kampagne 24 Stunden unverzichtbar. Unterschreibe die Petition und fordere mit uns faire Arbeit für Betreuer*innen!

Dringend: Schütze Menschenrechtsverteidiger*innen!

Jetzt helfen