Loading...
© Chris McGrath/Getty Images

news

Politische Führung versagt

22. Juli 2019

Situation eskaliert bei erneuten Proteste am Sonntag – politische Führung muss unabhängige Untersuchungen einleiten 

Die jüngsten Proteste in Hongkong am Sonntag endeten mit Gewalt. Unter anderem wurden Menschen von einer Gruppe von Männern mit Waffen bei der U-Bahn-Station Yuen Long angegriffen. 

"Die Verantwortlichen müssen für die Angriffe vor Gericht gestellt werden. Gleichzeitig ist die langsame Reaktion der Polizei ein schwerwiegendes Versagen, das untersucht werden muss", sagt Man-kei Tam, Direktor von Amnesty International Hongkong, und sagt weiter: 

Die Polizei muss Menschen unabhängig von ihrer politischen Haltung schützen. Sie muss schnell Lehren aus der vergangenen Nacht ziehen. So etwas darf nie wieder passieren.

Man-kei Tam, Direktor von Amnesty International Hongkong

"Hongkong zahlt einen hohen Preis für das Versagen der politischen Führung. Carrie Lam lässt die Situation immer mehr eskalieren, indem sie sich weigert, das Auslieferungsgesetz vollständig zurückzuziehen und eine unabhängige Untersuchung der Polizeigewalt einzuleiten", sagt Man-kei

news

Proteste in Hongkong: Beweise für Polizeigewalt verifiziert

Mehr dazu