Loading...
© © Costfoto/Barcroft Media via Getty Images

news

Covid-19: Impfstoff muss für alle Menschen zugänglich sein

11. November 2020

Alle Staaten, nicht nur wohlhabende, müssen Zugang zu Impfstoff haben

Als Reaktion auf die Ankündigung von Pfizer-BioNTech, dass sich der entwickelte COVID-19-Impfstoff bei 90 Prozent der Menschen als wirksam erwiesen hat, sagte Tamaryn Nelson, Researcherin bei Amnesty International: „Es sind gute Neuigkeiten, dass sich der Impfstoff von Pfizer-BioNTech als wirksam gegen COVID-19 erweist. Es ist jedoch beunruhigend, dass Pfizer-BioNTech bereits mit reichen Ländern Verträge über mehr als eine Milliarde Dosen des Impfstoffs abgeschlossen hat, so dass weniger als ein Viertel seines prognostizierten Angebots für den Rest der Welt übrig bleibt," und sagt weiter: "Diese Art von bilateralen Abkommen bergen die Gefahr, dass der potenzielle Nutzen wissenschaftlicher Durchbrüche untergraben wird."

Die Gewinne der Pharmaunternehmen dürfen nicht über die Gesundheit von Milliarden von Menschen gestellt werden.

Tamaryn Nelson, Researcherin bei Amnesty International

Pfizer-BioNTech muss dringend klären, wie der Zugang zu Impfstoffen in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen maximiert werden kann, um Leben zu retten. "Das Unternehmen sollte die Impfstofftechnologie auch über den Technologiezugangspool COVID-19 der WHO mit anderen Herstellern teilen, damit die Milliarden von Impfstoffen, die benötigt werden, so schnell und kostengünstig wie möglich hergestellt werden können. Die Pandemie wird erst dann überstanden, wenn sie für alle Menschen vorbei ist“ sagt Tamaryn Nelson.

Hol dir die Amnesty-Maske und setz ein Zeichen für Meinungsfreiheit!

Jetzt spenden