Loading...
© Harald Wandl / Amnesty International

news © Harald Wandl / Amnesty International

Shoura Zehetner-Hashemi ist neue Geschäftsführerin bei Amnesty International Österreich

23. August 2023

Amnesty International Österreich freut sich über die Ernennung von Shoura Zehetner-Hashemi zur neuen Geschäftsführerin. Die 40-jährige Menschenrechtsaktivistin und Iran-Expertin übernimmt nach langjähriger Arbeit im diplomatischen Dienst des Außenministeriums mit August 2023 die Leitung der österreichischen Sektion der größten Menschenrechtsbewegung der Welt. Gemeinsam mit Aurélie Tournan wird sie Amnesty International Österreich in einer Doppelgeschäftsführung leiten.

„Von Angriffen auf die Pressefreiheit über die Kriminalisierung von Protest bis hin zur Gefährdung der sozialen Sicherheit – die Liste der menschenrechtlichen Probleme in Österreich, die die Regierung angehen muss, ist lang. Gemeinsam mit Amnesty will ich mich dafür einsetzen, dass diese Themen nicht weiter in den Hintergrund gedrängt, sondern auf die politische Tagesordnung gesetzt werden“, sagt Shoura Zehetner-Hashemi.

Die Achtung der Menschenrechte muss immer im Zentrum der politischen Agenda stehen. In den letzten Wochen haben wir jedoch zahlreiche Pseudo-Debatten erlebt, die von den wirklichen Menschenrechtsfragen ablenken und an den Problemen der Bevölkerung völlig vorbeigehen.

Shoura Zehetner-Hashemi, Geschäftsführerin bei Amnesty International Österreich

Shoura Zehetner-Hashemi, Aurélie Tournan (v.l.n.r.), Geschäftsführerinnen bei Amnesty International Österreich (c) Harald Wandl / Amnesty International

Antikriegsaktion: Russische Künstlerin in Haft!

Jetzt helfen