Loading...
© Christophe Meires
Urgent Action

Unterschriftenübergabe für Tep Vanny in Paris

Am 24. April zeigte Amnesty International der kambodschanischen Botschaft in Paris mit einer Aktion: 211.059 Menschen überall auf der Welt fordern von der Regierung in Kambodscha die sofortige Freilassung der Menschenrechtsverteidigerin Tep Vanny.

Durch ihren Aktivismus und ihre Arbeit für die Rechte der tausenden Menschen, die für Bauprojekte aus Phnom Penh vertrieben wurden, ist Tep Vanny zu einem Symbol für den friedlichen Widerstand in Kambodscha geworden. Die kambodschanischen Behörden versuchen, mit ihrer andauernden Inhaftierung ein Signal an andere Menschenrechtsverteidiger*innen zu senden.

Tep Vanny ist eine gewaltlose politische Gefangene, die nur deshalb in Haft sitzt, weil sie ihre Rechte auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit wahrgenommen hat.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Seit dem 15. August 2016 ist Tep Vanny in Phnom Penh im Gefängnis. Nach einer Mahnwache, bei der sie gemeinsam mit anderen mutigen Menschen die Freilassung von fünf Menschenrechtsaktivist*innen gefordert hatte, wurde auch sie festgenommen. Ein Gericht verurteilte die 36 jährige Aktivistin und Mutter zweier Kinder zu zweieinhalb Jahren Haft.

In Kambodscha ist Tep Vanny keine Unbekannte. Bereits seit knapp zehn Jahren setzt sie sich für die Rechte in ihrer Gemeinde ein. Früher betrieb sie ein kleines Lebensmittelgeschäft und kümmerte sich um ihre beiden Kinder. Zur Landrechtsaktivistin wurde Tep Vanny, als ein Bauprojekt die Existenz ihrer Familie und die vieler anderer Menschen in ihrer Nachbarschaft bedrohte.

Tep Vanny und ihre Familie lebten in einer Gemeinde am Boeung Kak See. 2008 wurde der See für 99 Jahre an das private Unternehmen Shukaku Inc. verpachtet. Die Stadtverwaltung von Phnom Penh plante dort ein großangelegtes Tourismusprojekt.

Man begann, den See mit Sand zuzuschütten. Rund 20.000 Menschen, die in dem Gebiet lebten, sollten zwangsumgesiedelt werden. Unter ihnen: Tep Vanny und ihre Familie. Damit wollte sich die junge Frau nicht abfinden. Sie begann gemeinsam mit anderen, Proteste zu organisieren und die Bevölkerung um den Boeung Kak See zu mobilisieren. Sehr bald wurden die kambodschanischen Behörden auf sie aufmerksam.

Sich in Kambodscha für die Menschenrechte einzusetzen ist in den letzten Jahren immer gefährlicher und schwieriger geworden. Die Behörden gehen gezielt gegen Menschenrechtsaktivist*innen vor, trotz massiver Proteste der Zivilbevölkerung. Tep Vanny befindet sich mittlerweile zum dritten Mal im Gefängnis.

Tep Vanny ist ein Symbol für den friedlichen Widerstand in Kambodscha. Die Gerichte reaktivieren alte Verfahren gegen sie und verurteilen sie in Eilprozessen, um sie so lange wie möglich inhaftieren zu können – und um ein Signal an andere Menschenrechtsverteidiger*innen zu senden.

SCHREIBEN SIE BITTE FAXE, E-MAILS ODER LUFTPOSTBRIEFE MIT FOLGENDEN FORDERUNGEN

(Porto Standardbrief bis 20g € 1,70)

  • Lassen Sie Tep Vanny bitte sofort und bedingungslos frei und lassen Sie die Anklagen gegen sie fallen. Tep Vanny ist eine Menschenrechtsverteidigerin und gewaltlose politische Gefangene, die sich aufgrund haltloser Vorwürfe als Reaktion auf ihren friedlichen Aktivismus in Haft befindet.
  • Bitte verurteilen Sie öffentlich die Schikane und Gewalt gegen Menschenrechtsverteidiger*innen, darunter die strafrechtliche Verfolgung und Inhaftierung ohne schriftliche Anordnungen.
Musterbrief

Appelle an

PREMIERMINISTER
Hun Sen
Prime Minister Samdech 
Office of the Prime Minister
Jok Dimitrov Boulevard, Phnom Penh
Kambodscha

INNENMINISTER
Sar Kheng
Minister of Interior and Deputy Prime Minister 
75 Norodom Blvd
Khan Chamkarmon, Phnom Penh
Kambodscha

Kopien an

BOTSCHAFT DES KÖNIGREICHS KAMBODSCHA
S.E. Herr Thireak CHEA
264A, Avenue de Tervuren
1150 Brüssel
Belgien
Fax: (+32 / (0) 2) 77 20 376
E-Mail: camemb.bel@mfaic.gov.kh

Inhalt

Your Excellency,

I am writing to you on behalf of TEP VANNY, who has been in prison since 15 August 2016 after she participated in a peaceful “Black Monday” protest. On 7 February 2018, the Supreme Court upheld Tep Vanny’s conviction of "intentional violence with aggravating circumstances" as well as her 30 month prison sentence for her peaceful participation in a protest in 2013.

Tep Vanny is a human rights defender detained on baseless charges for her peaceful activism defending. Imprisoned for simply exercising her rights to freedom of expression, peaceful assembly and association, she is a prisoner of conscience.

In light of the above I call on you to release Tep Vanny immediately and unconditionally and to drop all charges and end all criminal investigations against her.

Furthermore I call on you to publicly condemn and order an end to harassment and violence against human rights defenders, including unwarranted legal action and imprisonment.

Thank you for your attention to my request.

With kind regards,

Actions - jetzt mitmachen!