Loading...
© Privat
Urgent Action

Saudi-Arabien: Aktivistin Samar Badawi verhaftet

Prominenten Frauenrechtler*innen drohen bis zu 20 Jahre Haft

Samar Badawi, Schwester des inhaftierten Bloggers Raif Badawi, und Nassima Al-Sada, zwei bekannte Aktivistinnen, die sich seit Jahren für eine Aufhebung des Fahrverbots für Frauen und das System der männlichen Vormundschaft in Saudi-Arabien einsetzen, wurden vergangene Woche verhaftet. Es drohen Anklagen wegen Terrorismus und bis zu 20 Jahre Haft.

Diese Festnahmen folgen auf eine Welle von Verhaftungen von Menschenrechtsverteidiger*innen in den letzten Monaten. Im Mai waren die Frauenrechtlerinnen Loujain al-Hathloul, Iman al-Nafjan und Aziza al-Yousef inhaftiert worden.

"Diese beispiellose Verfolgung von Menschenrechtsverteidigerinnen und Aktivistinnen in Saudi-Arabien ist ein beunruhigendes Zeichen dafür, dass die Repression noch lange nicht zu Ende ist“, sagte Lynn Maalouf, Rechercheleiterin von Amnesty International im Nahen Osten.

Das Fahrverbot für Frauen in Saudi-Arabien wurde am 24. Juni 2018 aufgehoben.

Doch jene, die alles dafür gegeben haben, diese Aufhebung zu erreichen, sitzen zu Unrecht im Gefängnis.

Dieser Appell ist abgelaufen. Vielen Dank für euren Einsatz!

Actions - jetzt mitmachen!