Loading...
© Amnesty International

Webinar: Klimakrise & Menschenrechte

Grundlagen, Gefahren und Lösungswege

Wie die Klimakrise Ökologie und Menschenrechte herausfordert und was wir für die Lösung tun können.

Die Auswirkungen der Klimakrise sind schon jetzt zu spüren. Dabei leiden besonders jene Menschen darunter, die ohnehin bereits an den Rand der Gesellschaft gedrängt wurden. Mittlerweile ist die Klimakrise zu einer fundamentalen Bedrohung für Menschenrechte in vielen Regionen der Welt geworden. Noch besteht aber ein kurzes Zeitfenster zu handeln. Die nächsten Jahre entscheiden, ob wir die Pariser Klimaziele noch einhalten können. Die Lösungen sind da – wir müssen sie nur rechtzeitig umsetzen!

Im Webinar werden die Grundlagen des menschengemachten Klimawandels erläutert, die daraus entstehenden Gefahren und Herausforderungen thematisiert sowie Raum geboten, über persönliche und gemeinsame Wege zu diskutieren, um für die Lösung der Klimakrise aktiv zu werden.

 

Trainer*Innen

© Global2000/Stephan Wyckoff
Johannes Wahlmüller hat Sozialwirtschaft in Linz studiert und arbeitet seit 2010 bei GLOBAL 2000 als Campaigner für Klimaschutz und Energiewende. Er ist Mitglied des Energiebeirats und des Nationalen Klimaschutzkomitees.
© Amnesty International
Bernhard Csengel Bernhard Csengel studierte Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien und absolviert aktuell den Masterlehrgang Politische Kommunikation an der Donau Universität Krems. Er ist Campaigner bei Amnesty International Österreich. Seit ca. 10 Jahren ist er in der österreichischen und internationalen NGO- und Kampagnenarbeit in den Bereichen Umweltgerechtigkeit, Mobilisierung und Menschenrechte tätig.

Kurs Fakten

Wann & Wo

Dienstag, 19. Oktober 2021
Von 18:00 - 19:30

online: Wir senden dir rechtzeitig vor dem Webinar einen Link, mit dem du einsteigen kannst

Teilnehmer*innenanzahl

25-100 Personen Personen

Sprachen

Deutsch

Kontakt

Solltest du eine Frage haben, kontaktiere uns bitte unter academy@amnesty.at

Verwandte Kurse

Afghanistan: Bedrohte Frauen schützen!

Jetzt helfen