Loading...
© Amnesty International

news

Vitalina Koval: Gefährliche Attacken

13. November 2018

Für Frauen- und LGBTI-Rechte

Die 28-jährige Vitalina Koval aus Uzhgorod setzt sich für Frauen- und LGBTI-Rechte ein. Sie half beim Aufbau eines LGBTIQ-Gemeindezentrums, das wöchentliche Tref­fen abhält.

Am 8. März 2018, dem internationalen Frauentag, organi­sierte Vitalina Koval eine Demonstration für Frauen- und LGBTI-Rechte. Sie versicherte sich zuvor beim stell­vertretenden Polizeichef, dass die Polizei die Demon­strierenden schützen würde.

Rechtsextreme Gruppe griff friedliche Demonstration an

Trotzdem beschimpften Mitglieder der Gruppe „Karpatska Sich“ die Protestierenden und überschütteten sie mit roter Farbe. Vitalina Kovals Augen wurden verätzt. Die Täter wurden zwar verhaftet, aber nur wenige Stunden später wieder freigelassen.

Seit April 2017 dokumentierte Amnesty International über 30 Angriffe von rechtsextremen Gruppen in der Ukraine, doch bis jetzt wurden rechtliche Konsequenzen für die Täter*innen in nur einem einzigen Fall eingeleitet.

Hilf mit.

Vitalina Koval muss vor homophoben Angriffen geschützt werden.

Sammle Unterschriften auf den Sammelbriefen (SB) auf deutsch und englisch und schicke sie an die angegebene Adresse. Darunter findest Du Tischaufsteller (TA) und ein Infoblatt (IB). Du kannst auch Solidaritätsgrüße schicken.