Loading...
© Amnesty International

news

Magai Matiop Ngong: Zum Tode am Strang verurteilt

20. November 2019

Tödlicher Unfall

2017 wurde Magai Matiop Ngong im Alter von 15 Jahren wegen Mordes an seinem Cousin zum Tode verurteilt.

Er hatte mit dem Gewehr seines Vaters in den Boden geschossen, um seinen Cousin davon abzuhalten, mit einem anderen Buben in der Nachbarschaft zu kämpfen. Die Kugel prallte ab, sein Cousin wurde getroffen und verstarb.

Kein Rechtsbeistand

Beim Gerichtsverfahren versuchte Magai Matiop Ngong dem Richter zu erklären, dass es sich um einen Unfall ge­handelt hatte. Er hatte keinen Rechtsbeistand und konnte auch nicht Berufung einlegen.

Erst als er in ein anderes Gefängnis verlegt wurde, erhielt er anwaltliche Unterstützung.

2018 wurde im Südsudan die Todesstrafe an sieben Men­schen vollzogen, darunter auch an einem Minderjährigen.

Hilf mit.

Sammle Unterschriften auf den Sammelbriefen (SB) und schicke sie an die angegebene Adresse. Darunter findest Du Tischaufsteller (TA) und ein Infoblatt (IB). Du kannst auch Solidaritätsgrüße schicken.