Loading...
© Amnesty International

news

Idris Khattak, Menschenrechtsexperte verschleppt

17. November 2020

Idris Khattan ist Experte für das Thema „Verschwindenlassen“. Der Menschenrechtsverteidiger hat dieses völkerrechtliche Verbrechen jahrelang für Amnesty International und Human Rights Watch dokumentiert. Nun wurde er selbst verschleppt.

Muhammad Idris Khattak arbeitete in der Vergangenheit als Berater für Amnesty International, Human Rights Watch und andere internationale Menschenrechtsorganisationen. Seit Jahren dokumentierte er Menschenrechtsverletzungen und humanitäre Krisen in der Provinz Khyber Pakhtunkhwa und den ehemaligen Stammesgebieten unter Bundesverwaltung. Er ist Experte zum Thema „Veschwindenlassen“.

Nun wurde er selbst verschleppt. Er befand sich am 13. November 2019 auf dem Heimweg aus Islamabad, als sein Mietwagen in der Nähe des Autobahnkreuzes Swabi in der Provinz Khyber Pakhtunkhwa angehalten wurde. Außer ihm befand sich nur der Fahrer im Fahrzeug, der zunächst gemeinsam mit ihm verschleppt und dann in der Nacht zum 15. November 2019  freigelassen wurde.

Talia, die 20-jährige Tochter von Idris Khattak, wurde aktiv und forschte nach, obwohl sie gewarnt wurde. Am 16. Juni 2020 gab es endlich einen Durchbruch. Die pakistanischen Behörden gaben zu, dass sie den Menschenrechtsexperten in Gewahrsam haben und dass ihn wegen Verstoßes gegen das Gesetz zum Schutz von Staatsgeheimnissen (1923 Official Secrets Act – OSA) anklagen wollen. Seinen Aufenthaltsort haben sie aber weiterhin nicht bekannt gegeben.

Eine Verurteilung wegen Verstoßes gegen das OSA würde eine Haftstrafe von bis zu 14 Jahren oder sogar ein Todesurteil bedeuten. Als Diabetiker benötigt Idris Khattak täglich Medikamente und ist angesichts der COVID-19-Pandemie besonders stark gefährdet.

Ich schaue mir die Bilder mit Papa an, und ich träume davon, dass er den Raum betritt und wieder bei uns ist. Wir verdienen Antworten, und er verdient den Schutz des Gesetzes.

Talia, der Tochter von Idris Khattak

Helfen Sie mit!

Appellieren Sie an die pakistanischen Behörden und fordern Sie die Freilassung von Idris Khattak.

 

Musterbrief

Appelle an

Prime Minister Imran Khan
Prime Minister’s Office
Constitution Avenue G-5/2
Islamabad
PAKISTAN

E-Mail: info@pmo.gov.pk

Twitter: @ImranKhanPTI

Inhalt

Your Excellency,

I urge you to release Idris Khattak, Pakistan’s expert on enforced disappearances, who has himself been subjected to enforced disappearance.

If there is credible and admissible evidence that he has committed an internationally recognized crime, then please try him promptly and fairly in a civilian ordinary court, without recourse to the death penalty. If not, release him immediately and unconditionally.

You once made a promise to make enforced disappearance a crime under national law. Now is your chance to honour that pledge.

Yours sincerely,

Soli-Aktion:

Zeigen Sie die Töchtern Talia and Shumaisa Ihre Solidarität.

Adresse:

Amnesty International South Asia
Regional Office
23/2 Horton Place
Colombo 07
Sri Lanka

Oder ein Tweet an:

@TaliaKhattak

@shumaisa77

Textvorschlag (Englisch):

I stand with you.

I think of you and your father.

Stay strong!​

 

 

 

Hol dir die Amnesty-Maske und setz ein Zeichen für Meinungsfreiheit!

Jetzt spenden