Loading...
© Amnesty International

news

Noch immer Hinrichtungen in Belarus

17. Oktober 2018

Belarus ist das einzige Land in Europa und der früheren Sowjetunion, wo Todesstrafe vollzogen wird.


Gennadii Yakovitskii wurde 2016 wegen Mordes verhaftet, nach einem unfairen Prozess zum Tode verurteilt und nach einem Jahr hingerichtet.
Seine Tochter, Sasha Yakavitskaya, 29, Hochzeit- und Fashionstylistin, erfuhr erst durch die Hinrichtung ihres Vaters, dass es in Belarus Todesstrafe gibt.
Bei einem Treffen im Juni 2018 hat sie mit Amnesty International darüber gesprochen. Sie schildert in diesem Gespräch, wie sich die Todesstrafe auf ihre Familie ausgewirkt hat.