Loading...
© Amnesty USA / Amnesty-Protestaktion vor dem Obersten Gerichtshof in Washington für das Recht auf sichere und legale Schwangerschaftsabbrüche (1. Dezember 2021)

news

USA: ENTSCHEIDUNG DES OBERSTEN GERICHTSHOFS VERLETZT RECHT AUF SCHWANGERSCHAFTSABBRUCH

25. Juni 2022

Amnesty International kritisiert die Entscheidung des US-amerikanischen Supreme Court vom 24. Juni als Aberkennung des Rechts, einen Schwangerschaftsabbruch vorzunehmen. Ungewollt Schwangere werden folglich gezwungen, Schwangerschaften auszutragen oder sich auf unsichere Abtreibungen einzulassen.

Vor dem Hintergrund dieser Entscheidung des Supreme Court, die Grundsatzentscheidung im Fall Roe v. Wade aufzuheben, sagt Annemarie Schlack, Geschäftsführerin Amnesty International Österreich:

"Heute ist ein bitterer Tag im Kampf um reproduktive Rechte in den USA. Mit seinem Urteil hat der Supreme Court Millionen Menschen den sicheren und legalen Zugang zu einem Schwangerschaftsabbruch genommen. Millionen gebärfähige Menschen in den Vereinigten Staaten sind zukünftig damit konfrontiert, höchst persönliche Entscheidungen, die ihren Körper betreffen, nicht mehr selbst treffen zu können. Die Entscheidung ist das Ergebnis jahrzehntelanger diskriminierender Bestrebungen zur Kontrolle der Körper von Frauen, Mädchen und Menschen, die schwanger werden können.

Von nun an werden ungewollt Schwangere gezwungen, Schwangerschaften gegen ihren Willen auszutragen. Wenn sie es sich nicht leisten können, tausende Kilometer in einen anderen Bundesstaat zu reisen, werden sie gezwungen, sich auf unsichere Schwangerschaftsabbrüche einzulassen, die ihre Gesundheit und ihr Leben gefährden. Besonders marginalisierte Menschen benachteiligt dies noch einmal mehr.

Das Urteil ebnet den Weg für eine noch nie dagewesene staatliche Gesetzgebung zur Kriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen sowie für weitere Gesetzesentwürfe, die darauf abzielen, Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten ihre Menschenrechte zu entziehen. Dazu gehören auch mögliche Gesetzesentwürfe, die den Zugang zu Geburtenkontrolle oder die Gleichberechtigung der Geschlechter betreffen."

Sende E-Mails an Gouverneur*innen in den USA und fordere sie auf, die Abtreibungsverbote zu stoppen und das Recht auf Schwangerschaftsabbruch zu schützen.

Setz dich ein!

Ukraine: Zivilist*innen brauchen dringend Schutz!

Jetzt Appell unterschreiben