Loading...

Gratis-Kinoabend zur Mutternacht

7. Mai 2018

Die jährlich um den Muttertag stattfindende "Mutternacht" wird von der österreichischen initiative "Mutternacht" organisiert. Sie macht auf die weitreichenden Folgen von Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam. Diese reichen von häuslicher Gewalt über Zwangsheirat bis hin zu Vergewaltigungen als Kriegswaffe. Mehr zur Plattform Mutternacht findet ihr unter: http://www.mutternacht.at/

Das Netzwerk Frauenrechte ist langjährige Kooperationspartnerin der Plattform und war auch dieses Jahr wieder mit dabei. Gezeigt wurde der Dokumentarfilm "Ixcanul - Träume am Fuße des Vulkans", der unter anderem 2015 auf der Berlinale mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde.

Der Film erzählt von der 17-jährigen María, die mit ihren Eltern am Fuße eines aktiven Vulkans im Hochland Guatemalas lebt. María soll mit dem Vorarbeiter Ignacio verheiratet werden, träumt aber davon, mit dem Kaffeepflücker Pepe in die USA auszuwandern. Dieser bricht sein Versprechen und lässt die von ihm schwangere María zurück.

Ixcanul - Träume am Fuße des Vulkans
Jayro Bustamante, GT 2015, OmU, 84 min.
Dienstag 8. Mai 18.00 - 21.00
Top Kino, 1060 Wien, Rahlgasse 1

Mutternacht2018 | © AI Netzwerk Frauenrechte

Im Anschluss zum Film fand ein Podiumsgespräch mit Petra Bayr (Initiatorin Mutternacht und Abgeordnete zum Nationalrat), Jennifer Bose (Care Österreich), Miriam Kienesberger (Katholische Frauenbewegung) und Barbara Wagner (Amnesty International Österreich Netzwerk Frauenrechte) statt.