Loading...
© Amnesty International

news

Urgent Action: Asylsuchende freilassen!

11. November 2019

In Mosambik werden seit mehr als zehn Monaten 15 Flüchtlinge und Asylsuchende aus der Demokratischen Republik Kongo und ein Flüchtling aus Äthiopien willkürlich festgehalten. Sie befinden sich unter schlechten Bedingungen auf einer Polizeistation in Pemba in Haft. Man hat sie immer noch nicht über den Grund ihrer Inhaftierung und die gegen sie erhobenen Anklagen informiert. Zudem werden sie unter Druck gesetzt, Anträge auf Rückführung in ihr Herkunftsland zu unterzeichnen.

Amnesty setzt sich bereits seit Monaten für die Flüchtlinge ein.

Setz auch du dich ein!

Urgent Action bis 19. Dezember 2019