Loading...
© Amnesty-NW Flucht&Migration

news

Freundlichkeit und Interesse an Amnesty am Rochusmarkt

27. Juli 2019
Das Netzwerk Flucht & Migration informierte an zwei Samstagen (20. und 27. Juli) vormittags am Rochusmarkt im dritten Bezirk in Wien über die Situation geflüchteter Menschen in Libyen. Die Petitionen, die sich für sichere und legale Zugangswege nach Europa aussprechen, und die Forderungen, dass Menschen in Seenot geraten sind, nicht in Stich gelassen werden, führten zu spannenden Diskussionen und auch zur Unterstützung. Ebenso wiesen wir auf die Masseninhaftierung von Migrant*innen und Asylsuchenden ohne vorherige individuelle Prüfung in Mexiko hin - dies ist ein Verstoß gegen das Völkerrecht - und baten, die Appelle zu unterstützen.
Die Marktbesucher*innen am Rochusmarkt waren für unsere Anliegen eine buntes, freundliches Publikum, die Stimmung auf diesem Platz positiv und anregend Besonders bedanken wir uns für die berührend nette Geste, dass wir Aktivist*innen zu Kaffee und Kipferl eingeladen wurden. So tut ehrenamtliche Arbeit am Samstagmorgen einfach gut! Danke!