Loading...
© Amnesty International

news © Amnesty International

Bei der Podiumsdiskussion "Regenbogenrevolution: über die Macht der Ungehorsamen"

22. Februar 2024

Die iranische LGBTIQ+ Community wird im Iran verfolgt und unterdrückt. Dennoch organisieren sich LGBTIQ+ Menschen und stehen für ihre Rechte und für das Ziel eines freien Iran ein. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der iranischen Revolution. In einer Podiumsdiskussion am 21. Februar in der Hauptbücherei in Wien wurden die Rolle und der Einfluss der iranischen LGBTIQ+ Community in der aktuellen Iran-Revolution beleuchtet und erörtert, wie wir sie aus Österreich und der EU heraus unterstützen können.

Es informierten und diskutierten Sara Pouria (iranische LGBTIQ+ Aktivistin), Ewa Ernst-Dziedzic (Abgeordnete zum Nationalrat), Shoura Hashemi (Geschäftsführerin Amnesty International Österreich) und Gorji Marzban (Vorstandsmitglied ORQOA). Die Veranstaltung wurde organisiert von der Oriental Queer Organization Austria (ORQOA).

Das Amnesty-Netzwerk Flucht und Migration war mit einem Infostand vertreten.

Antikriegsaktion: Russische Künstlerin in Haft!

Jetzt helfen