Loading...
© Amnesty International / Afrewatch

news

Wer produziert meinen Handy-Akku?

1. Mai 2018

Jeden Tag verwenden wir Handys, Computer, Tablets und manche fahren mit elektrischen Autos. Diese Technologie gilt als sauber, weil es keine unmittelbaren Emissionen von CO2 gibt. Diese Geräte benötigen hochentwickelte Lithium-Ionen-Akkumulatoren, für deren Herstellung u.a. der Rohstoff Kobalt notwendig ist.

Mehr als 50% der weltweiten Kobaltlieferungen stammen aus der Demokratischen Republik Kongo (DRC). 110.000 bis 150.000 Bergleute arbeiten im Süden des Landes, aus dem 20% des exportierten Kobalts kommen. Diese Menschen bauen Kobalt mit primitiven Werkzeugen ab, ohne jeglichen Schutz und unter miserablen Arbeitsbedingungen.

Mehr dazu gibt es in der folgenden Aktion.