Loading...
© Amnesty International

news

Amazonas Aktivistinnen benötigen Schutz vor Anschlägen

9. Juni 2019

Die Amazonasfrauen Patricia Gualinga, Nema Grefa, Salomé Aranda und Margoth Escobar setzen sich für den Schutz des größten Regenwaldes der Erde ein. Dabei widersprechen Sie politischen und wirtschaftlichen Interessen, die mit der Rohstoffindustrie in den indigenen Gebieten verbunden sind.

Im Jahr 2018 wurden Sie von unbekannten Angreifern attakiert und erhielten Morddrohungen. Die equadorianische Regierung verabsäumte es bisher, die mutigen Frauen zu schützen und Untersuchungen gegen die Angreifer einzuleiten.

Hilf mit.

Mach bei der Online Aktion mit und foldere von der neuen Generalstaatsanwältin Salazar, dass die Frauen einen entsprechenden Schutz erhalten, damit sie ihre Arbeit weitermachen können.

Online Aktion