Loading...
© Amnesty International

Presseaussendung

Taner Kilic nach über 400 Tagen aus Haft entlassen

16. August 2018

Der Ehrenvorsitzende von Amnesty International Türkei, Taner Kilic, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Ein Gericht in Istanbul ordnete seine Freilassung aus einem Gefängnis im westtürkischen Izmir an. Über 400 Tage befand sich Taner Kilic unschuldig und aufgrund konstruierter Vorwürfe in Haft. Das Verfahren gegen ihn und zehn weitere Menschenrechtsverteidiger*innen ist anhängig.

Wir sind überglücklich über diese Nachricht. Über ein Jahr haben wir gemeinsam dafür gekämpft und auf diesen Moment gehofft. Taner ist endlich wieder frei und in den Armen seiner Frau und seiner Töchter.

Kumi Naidoo, Generalsekretär von Amnesty International

Aber neben Freude und Erleichterung fühlen wir Trauer, Wut und eiserne Entschlossenheit. Trauer über all die Dinge, die Taner während seiner Haft verpasst hat. Wut, dass die grundlosen Anschuldigungen gegen ihn und 10 weitere Menschenrechtsverteidiger*innen nicht fallen gelassen wurden. Und die Entschlossenheit, unseren Kampf für die Menschenrechte in der Türkei und für die Freilassung aller Menschenrechtsverteidiger*innen, Journalist*innen und anderer, die zu Unrecht eingesperrt wurden, fortzusetzen.

Wir feiern Taners Freilassung, aber unser Kampf geht weiter, angetrieben durch das Beispiel von Taner selbst: einem Mann, der die Bedeutung der Menschenrechte kennt und bereit ist, sein Leben der Verteidigung dieser Rechte zu widmen.

Kumi Naidoo