Loading...
© Unser Fußball

event

Filmvorführung "Unser Fußball"

28. Juli 2022 Beginn: 20:15 Uhr
Filmcasino Margaretenstraße 78, 1050 Wien

Aktuell zur Fußball-WM in Katar 2022 zeigt die Regisseurin Marlene Mayer mit ihrer 70-minütigen Dokumentation die Kommerzialisierung des Fußballs auf. Der Film setzt sich anhand des Fußballs mit der Frage auseinander, was passiert, wenn kulturelle Lebensbereiche durch kapitalistische Maximen bestimmt werden.


Gewinnspiel: Hol dir jetzt deine Karten für die Premiere am 28. Juli 2022 im Filmcasino in Wien!

Karten gibt es hier zu kaufen: filmcasino.at/film/unser-fussball oder gleich hier zu gewinnen: Beantworte die Gewinnspiel-Frage zur FIFA WM 2022 richtig und gewinne Tickets für die Premiere! Wir verlosen 2x2 Tickets – los geht's!

Teilnahmeschluss ist am 25. Juli um 15:00 Uhr

Zu den Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen

© Unser Fußball

(c) Unser Fußball. Premiere am 28. Juli 2022, 20:15 Uhr, im Filmcasino in Wien


Über den Film

Immer mehr durchdringen die turbokapitalistischen Interessen des grenzenlosen Wachstums und kurzfristigen Profits den Begegnungs- und Kulturraum Fußballplatz. Manuela und Sebastian, zwei rivalisierende Wiener Fußball-Fans, ergründen in UNSER FUSSBALL diese Bedrohung der beliebtesten Nebensache der Welt. Dabei dokumentieren sie in 70 Minuten die rasante Kommerzialisierung des Fußballsports in den letzten Jahrzehnten mit dem negativen Höhepunkt einer 2022 anstehenden Weltmeisterschaft im autokratischen Wüstenstaat Katar. In Interviews mit Spieler*innen und Vereinsfunktionär*innen ihrer jeweiligen Vereine, mit Fans aus Salzburg und Hannover, einem Journalisten der “Football Leaks” Recherchen und der Geschäftsführerin von Amnesty International Österreich begeben sich die Protagonist*innen auf die Spurensuche dieser befremdlichen Auswüchse. 

Hier findest du weitere Informationen zum Film

Premiere am 28. Juli 2022, 20:15 UHR im Filmcasino

Im Anschluss zur Filmvorführung findet eine Diskussion und ein Publikumsgespräch statt, an denen Amnesty teilnehmen wird. Mit dabei am Podium sind außerdem:

  • Manu Deset, Fanin des Wiener Sport-Clubs und Protagonistin des Films
  • Marlene Mayer, Regie und Schnitt
  • Lukas Matzinger, Journalist beim Falter, Mitarbeiter bei Football leaks

WM in Katar 2022

Teil der Kommerzialisierung des Fußballs ist auch Ausbeutung und Zwangsarbeit. Amnesty International setzt sich vor der WM in Katar 2022 für den Schutz der Arbeitsmigrant*innen ein, die die WM überhaupt erst möglich machen. Sie haben viel durchgemacht – Arbeit unter sengender Hitze, fehlende Entlohnung, Gewalt – und eine erschütternde Zahl von Menschen sind aufgrund der katastrophalen Arbeitsbedingungen gestorben. Unter dem Titel #PayUpFifa fordern wir Entschädigungen für Arbeitsmigrant*innen in Katar. Die FIFA wird mit der WM voraussichtlich 6 Milliarden Dollar einnehmen und kann es sich locker leisten, das Geld dafür aufzubringen, die Opfer der Menschenrechtsverletzungen und deren Familien zu entschädigen.

Gelbe Karte für Katar

Mitmachen

Ukraine: Zivilist*innen brauchen dringend Schutz!

Jetzt Appell unterschreiben