Loading...
© Daniel Irauschek/Amnesty International

9000 Höhenmeter: Lisi bringt #ÖsterGLEICH „on Top“

Amnesty-Aktivistin Lisi aus Amstetten hat sich vorgenommen, Gleiche Chancen, gleiche Freiheit und gleiche Rechte – den Spirit der Amnesty-Kampagne #ÖsterGLEICH – auf die höchsten Berggipfel Österreichs zu bringen.

Seit Juni 2019 erklimmt Lisi gemeinsam mit anderen Gipfel, klebt #ÖsterGLEICH-Sticker in Gipfelbücher, verteilt Bierdeckel an Hüttenwirt*innen und bringt damit Menschenreche in die entlegensten Winkel Österreichs. Ihr Ziel war es, mehr als 8848 Höhenmeter zu überwinden – also die Höhe des Mount Everests.

Ziel erreicht: Wandern über 9000 Höhenmeter

Gemeinsam mit anderen Aktivist*innen, zum Beispiel im Rahmen des Wandertags der Amnesty-Gruppe Amstetten, hat sie ihr #ÖsterGLEICH Projekt jetzt geschafft: Lisi hat #ÖsterGLEICH auf mehr als 9000 Höhenmeter getragen und viele Menschen durch ihr Engagement erreicht.

Die erste Wanderung führte Lisi Mitte Juni 2019 auf den Traunstein. Seitdem war Lisi auf vielen weiteren Gipfeln unterwegs, darunter Hochkogel, Ötscher, Jauerling, Gerzkopf und Sauzahn. Das Projekt ist ein Symbol dafür, dass Menschenrechte in Österreich wieder ganz nach oben müssen, da sie eine wichtige Basis für unser Zusammenleben darstellen.

ÖsterGLEICH on Top