Loading...
© Amnesty International/Franz Gleiß

Menschenrechtsarbeit für Menschen in Gefahr

Workshops zum Amnesty Briefmarathon

Anhand aktueller Fälle von Personen, die sich aufgrund ihres Engagements für die Menschenrechte in Gefahr befinden, lernen die Schüler*innen, das Konzept der Menschenrechte, ihrer Wahrung und ihres Schutzes kennen. Drei ausgewählte Menschenrechtsverteidiger*innen stehen während des Amnesty Briefmarathons im Dezember im Mittelpunkt. 

Der Workshop gibt einen Überblick über Menschenrechte und konkrete Handlungsmöglichkeiten. Den Schüler*innen wird mit der Teilnahme am Briefmarathon eine Mitgestaltungsmöglichkeit an ihrer Umwelt angeboten. Einen Menschen zu unterstützen ist eine konkrete Handlung und soll vermitteln, dass die Schüler*innen handlungsmächtig sind und gegen Unrecht aktiv werden können.

Der Workshops ist als Vorbereitung auf die aktive Teilnahme der Klasse am Briefmarathon gedacht und sollte daher im November oder Dezember stattfinden. Der Workshop richtet sich an alle Lehrkräfte, die sich mit ihren Schüler*innen intensiver mit dem Thema Menschenrechte auseinandersetzen wollen.

Ziele

  • Die Schüler*innen setzen sich aktiv mit Menschenrechten auseinander und lernen einige Rechte näher kennen.
  • Die Schüler*innen lernen über die Lebenswelten von realen Menschenrechtsverteidiger*innen und entwickeln Empathie mit Personen, die von Menschenrechtsverletzungen betroffen sind.
  • Die Schüler*innen erkennen, dass sie ihre Umwelt selbst gestalten können.

Workshop Fakten

Zielgruppe

Sekundarstufe 2, Berufsschule

Dauer

2-3 Stunden

Kosten

80 EUR (Spendenempfehlung)

Sprachen

Deutsch

Verwandte Workshops