Loading...
© Stefanie Hilgarth/Amnesty International

event

Webinar: Digitalisierung & Menschenrechte

22. September 2020 - 22. September 2020 Beginn: 18:00 Uhr
Online ,

Welche Chancen und Herausforderungen Bedeutet die digitalisierung für UNSERE RECHTE?

Die Digitalisierung beeinflusst unseren Alltag. Fast alle Lebensbereiche sind davon betroffen. Dementsprechend wirkt sich die Digitalisierung auch auf unsere Menschenrechte aus.

Digitale Technik kann helfen, Menschenrechte durchzusetzen aber auch zu neuen Formen von Menschenrechtsverletzungen führen. Im Webinar wird Lena Rohrbach, Referentin für Menschenrechte im digitalen Zeitalter bei Amnesty International, einen Einblick in die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für Menschenrechte geben.

Wir werden anschauliche Beispiele besprechen und gemeinsam betrachten, wie unsere Menschenrechte im digitalen Zeitalter beeinträchtigt werden. Außerdem hast du die Möglichkeit, eigene Fragen zum Thema zu stellen.

Das Webinar ist Teil unseres Online-Schwerpunkts Zukunft.Menschen.Rechte.

Vortragende

Lena Rohrbach | © Amnesty International
Lena Rohrbach

Lena Rohrbach ist Referentin für Menschenrechte im digitalen Zeitalter, Wirtschaft und Rüstungsexportkontrolle bei Amnesty International. Zuvor arbeitete sie als Campaignerin für Campact und war Sprecherin der Piratenpartei (heute parteilos). Sie hat Philosophie, Kulturwissenschaft und Geschichte in Berlin und International Human Rights Law an der University of Nottingham studiert.



Wann & Wo

Dienstag, 22. September 2020
Von 18:00 - 19:00 Uhr

Online: Wir senden dir rechtzeitig vor dem Event einen Link, mit dem du einsteigen kannst.

Teilnehmer*innenanzahl

10-50 Personen

Teilnahmebeitrag

Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos.

Sprachen

Deutsch



Zukunft.Menschen.Rechte

Dieses Webinar ist Teil unseres Online-Schwerpunkts Zukunft.Menschen.Rechte. Wie können wir unsere Rechte schützen, wenn unsere Daten massenhaft gesammelt werden und Maschinen für uns Entscheidungen treffen? Jetzt mehr erfahren!

Corona-Krise: Lassen wir niemanden zurück!

Jetzt spenden