Loading...
© nmann77 - stock.adobe.com

Simulation eines Asylverfahrens

Wege durch das Österreichische Behördenlabyrinth

Kennen Sie diese Begriffe? Dublin III, BFA, BVwG, UMF, weiße Karte, graue Karte, blaue Karte, Familienzusammenführung, Schubhaft, Interview, Negativ...

Ja? Nein? Schwierig.

Und jetzt stellen Sie sich vor, Sie haben Angst, sind auf der Flucht und suchen Asyl in einem fremden Land, dessen Sprache Sie nicht mächtig sind. Anstelle von einem sicheren Ort finden Sie sich in einem Behördenlabyrinth ohne scheinbaren Ausweg wieder.

Dieser Workshop beschäftigt sich mit diesen Hindernissen. Dabei begleiten Sie eine fiktive Person im Asylverfahren – von der Antragsstellung bis zur letzten Entscheidung. Sie bearbeiten selbst, unter Anleitung und mit Arbeitsmaterial, die unterschiedlichen Verfahrensschritte, wie beispielsweise Einvernahme, Altersgutachten, Bescheid etc. Neben rechtlichem und praktischem Input liegt der besondere Fokus auf der kritischen Auseinandersetzung mit dem bürokratischen System, sowie dem Zustandekommen von Entscheidungen.

Trainer*Innen

Andra Muriel | © Deserteurs- und Flüchtlingsberatung
Ruxandra Staicu & Muriel Holzer Ruxandra Staicu: seit 2011 bei der Deserteurs- und Flüchtlingsberatung, Caritas Lehrgang Asyl- und Fremdenrecht, Sozialarbeiterin; Muriel Holzer: seit 2009 bei der Deserteurs- und Flüchtlingsberatung, Geisteswissenschafterin, Sozialarbeiterin

Kurs Fakten

Wann & Wo

Samstag, 18. Mai 2019
Von 10:00 - 17:00

Amnesty International Österreich Lerchenfelder Gürtel 43, 1160 Wien
https://goo.gl/maps/j3qBMegJ6PJ2

Teilnehmer*innenanzahl

8-18 Teilnehmer*innen Personen

Teilnahmebeitrag

EUR 59,–/für Amnesty-Mitglieder EUR 50,–

Falls der volle Teilnahmebetrag nicht für dich finanzierbar ist, setze dich bitte mit uns in Verbindung. Wir vereinbaren einen für dich finanzierbaren Betrag.

Sprachen

Deutsch

Verwandte Kurse