Loading...
© Amnesty International

Flucht ist niemals freiwillig! Ein Besuch beim UNHCR

Das Thema „Asyl“ wird in Österreich in Politik und Medien seit Jahren kontrovers diskutiert und viele unterschiedliche Informationen und Gerüchte kursieren. Das Asylgesetz und die Asylpraxis sind stetigen Änderungen unterworfen, sodass es kaum möglich ist, mit den Entwicklungen Schritt zu halten.

Bei einem gemeinsamen Besuch des UNHCR können am Asylwesen interessierte Personen, in Form eines Vortrags, einen Überblick über die aktuelle Situation in Österreich erlangen und auch eigene Fragen zum Thema stellen. Im Fokus sollen auch europäische und internationale Aspekte stehen, denn die Themen Flucht und Migration können heute nicht mehr isoliert gelöst werden. Es bedarf hierfür einer intensiven internationalen Zusammenarbeit.

In Kooperation mit dem UNHCR - Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge in Österreich - www.unhcr.org/dach/at/

TrainerInnen

Ruth Schoeffl (c) Wolfgang Voglhuber | © Wolfgang Voglhuber
Ruth Schöffl Ruth Schöffl leitet seit 2010 die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit bei UNHCR Österreich. Davor war sie im NGO-Bereich tätig und hat bei Caritas Wien und GLOBAL 2000 ebenfalls im Bereich Öffentlichkeitsarbeit gearbeitet. Schöffl hat in Wien Publizistik und Französisch studiert und nach ihrem Studium einige Jahre in Brüssel gelebt und gearbeitet. Für UNHCR und die Caritas hat sie Auslandseinsätze in Haiti und dem Tschad absolviert.

Kurs Fakten

Wann & Wo

Freitag, 22. Juni 2018
Von 14:30 - 18:00

UNO City, UNHCR, Gate 1, Besucherzugang Wagramerstraße 5, 1220 Wien
https://goo.gl/maps/SbC6rxBWrjz

Teilnehmer*innenanzahl

10-40 Personen

Die Dauer der Veranstaltung beinhaltet das Einlassprozedere.

Teilnahmebeitrag

€ 25,–/für Amnesty-Mitglieder € 20,–

Falls der volle Teilnahmebetrag nicht für dich finanzierbar ist, setze dich bitte mit uns in Verbindung. Wir vereinbaren einen für dich finanzierbaren Betrag.

Sprachen

Deutsch