Loading...
© jd-photodesign - stock.adobe.com

Basics - Inhalte und Methoden der politischen Erwachsenenbildung

In der Praxis politischer Erwachsenenbildung stellen sich drei Fragen immer öfter: Wie steht es um die Demokratie? Welche Rolle spielt dabei die politische Bildung? Wie kann sie Politikverdrossenheit verhindern und Partizipation fördern?

Um ein entsprechendes Angebot aufzubereiten, benötigen Trainer*innen neben Basiswissen auch methodisches Handwerkszeug.

Der mehrtägige Workshop richtet sich an Multiplikator*innen und Trainer*innen, die in der Erwachsenenbildung tätig sind oder sein wollen und hat das Ziel, Inhalte und Methoden der politischen Erwachsenenbildung zu vermitteln.

In einer speziell für die Teilnehmer*innen angefertigten Mappe mit leicht verständlichen Texten, Übungsanleitungen, Methodenbeschreibungen, Literaturlisten und Links wurden die „Basics“ der politischen Erwachsenenbildung aufbereitet. Im Rahmen des Workshops werden Methoden gemeinsam erprobt, Inhalte besprochen und Vermittlungsmöglichkeiten reflektiert.

Ein besonderer inhaltlicher Fokus soll hierbei auch auf Menschenrechtsbildung gelegt werden.

Trainer*Innen

Hakan Gürses | © ÖGPB
Hakan Gürses Dr. Hakan Gürses, wissenschaftlicher Leiter und Trainer der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB). Geboren und aufgewachsen in Istanbul; Studium der Philosophie an der Universität Wien. 1989-1995 Freier Mitarbeiter des ORF; 1993-2007 Chefredakteur der Zeitschrift "STIMME von und für Minderheiten"; 1997-2011 Lehrbeauftragter, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Gastprofessor am Institut für Philosophie der Uni Wien; Lehraufträge an verschiedenen Unis. Zahlreiche Publikationen zu Kultur- und Sprachphilosophie, politischer Theorie und politischer Bildung (siehe: www.hakanguerses.at).
Sonja Luksik | © ÖGPB
Sonja Luksik Sonja Luksik, MA ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Trainerin bei der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB). Als Mitarbeiterin im ÖGPB-Geschäftsbereich "Bildungsangebote und Projektberatung" leitet sie Workshops und Trainings für MultiplikatorInnen und ErwachsenenbildnerInnen. Sonja Luksik studierte Politikwissenschaft an der Universität Wien und der Centré Européen Universitaire (CEU) in Nancy, Frankreich.
Gudrun Rabussay-Schwald-neu | © Klemfrau
Gudrun Rabussay-Schwald Leitung Menschenrechtsbildung bei Amnesty International Österreich Juristin; Partnerin der HumanRightsConsulting Vienna, Lektorin in einem Auslandsstudienprogramm der University of Oregon/Eugene, Tätigkeitsschwerpunkte: Menschenrechte und Polizei. Seit Jänner 2016: Leiterin des Bereichs Menschenrechtsbildung bei Amnesty Österreich.
Jens Kessler | © privat
Jens Keßler Bildungsmanager Amnesty Academy; Jens Keßler hat in Augsburg Lehramt für die Fächer Englisch und Geographie studiert und ein Jahr als Lehrer an einem Gymnasium in München gearbeitet; danach PR-Assistent in einer Münchner PR-Agentur. Masterstudium ‚Internationale Entwicklung‘ an der Uni Wien; Forschungsaufenthalt in Uganda und Durchführung ehrenamtlicher Schulworkshops für Amnesty International. Seit Oktober 2015: Bildungsmanager der Amnesty Academy.

Kurs Fakten

Wann & Wo

Mittwoch, 27. März 2019
Von 09:00 - 17:00
Donnerstag, 28. März 2019
Von 09:00 - 17:00
Freitag, 29. März 2019
Von 09:00 - 17:00

Amnesty International Österreich Lerchenfelder Gürtel 43, 1160 Wien
https://goo.gl/maps/j3qBMegJ6PJ2

Teilnehmer*innenanzahl

8-18 Teilnehmer*innen Personen

Teilnahmebeitrag

EUR 60

Falls der volle Teilnahmebetrag nicht für dich finanzierbar ist, setze dich bitte mit uns in Verbindung. Wir vereinbaren einen für dich finanzierbaren Betrag.

Sprachen

Deutsch

Verwandte Kurse