Loading...
© Rawpixel Ltd.

Arm in Österreich

Die vielen Gesichter der Armut

Beim Wort Armut denken viele an Obdachlose oder ferne Länder. Dass Armut auch in Österreich existiert und sehr unterschiedlich aussehen kann, wird häufig vergessen.

Aber was bedeutet es, in Österreich arm zu sein?
Wie viele Menschen sind von Armut betroffen?
Welche verschiedenen Formen von Armut gibt es?
Was heißt es, armutsgefährdet zu sein?
Und gibt es wirklich eine wachsende Kluft zwischen Arm und Reich?

Im Workshop werden diese und weitere Fragen beantwortet. Es können eigene Vorurteile und Annahmen zum Thema hinterfragt und diskutiert werden. Außerdem werden Lösungsmöglichkeiten und Gegenmaßnahmen betrachtet, um allen Menschen den notwendigen Lebensstandard zu bieten, der ihnen ein Leben in Würde ermöglicht.

Trainer*Innen

Martin Schenk | © Nadja Meister
Martin Schenk-Mair Sozialexperte der Diakonie Österreich; Studium der Psychologie an der Universität Wien; Seine Arbeitsschwerpunkte sind Gesundheit, Kinder & Jugend und Bildung. Lange Jahre Arbeit mit Wohnungslosen, der Begleitung sozial benachteiligter Jugendlicher und in der Gesundheitsversorgung schwer Traumatisierter tätig. Lehrbeauftragter am Fachhochschulstudiengang Sozialarbeit am Campus Wien. Zahlreiche Publikationen und Veröffentlichungen.

Kurs Fakten

Wann & Wo

Freitag, 10. Mai 2019
Von 16:00 - 20:00

Amnesty International Österreich Lerchenfelder Gürtel 43, 1160 Wien
https://goo.gl/maps/j3qBMegJ6PJ2

Teilnehmer*innenanzahl

8-18 Teilnehmer*innen Personen

Teilnahmebeitrag

EUR 35,–/für Amnesty-Mitglieder EUR 25,–

Falls der volle Teilnahmebetrag nicht für dich finanzierbar ist, setze dich bitte mit uns in Verbindung. Wir vereinbaren einen für dich finanzierbaren Betrag.

Sprachen

Deutsch

Verwandte Kurse