Loading...

event

Filmvorführung "Weiße Folter" mit anschließender Podiumsdiskussion

6. November 2021 Beginn: 11:00 Uhr
Votivkino Währinger Str. 12, 1090 Wien

Die Amnesty Gruppe Mediziner*innen lädt zur Filmvorführung des Films "Weiße Folter" der iranischen Menschenrechtsverteidigerin und Aktivistin Narges Mohammadi mit anschließender Podiumsdiskussion ein.

Weisse Folter in iranischen Gefängnissen

Die willkürliche Anwendung von monatelanger oder sogar jahrelanger Einzelhaft ist im Iran nahezu epidemisch. Die Orte der Inhaftierung entziehen sich oft sogar der Kontrolle durch die Justiz. In der Regel wird diese Form der Inhaftierung überhaupt nicht dokumentiert. Narges Mohammadi beschreibt in diesem Dokumentarfilm die Auswirkungen monatelanger Isolationshaft durch Interviews mit Betroffenen.

Narges Mohammadi kämpft seit vielen Jahren für Menschen- und Frauenrechte im Iran. Allein aufgrund ihres friedlichen Einsatzes wurde sie zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Anfang Oktober 2020 wurde Narges Mohammadi vorzeitig aus dem Gefängnis von Zanjan im Iran entlassen. Seither setzt sie ihren Weg als Menschenrechtsverteidigerin ohne einen Tag Pause weiter fort.

Nach der Filmvorführung sprechen am Podium über die Menschenrechtslage im Iran und darüber, wie wir alle Menschenrechtsverteidiger*innen im Iran unterstützen können:

  • Friedrun Huemer, Psychotherapeutin und Obfrau HEMAYAT
  • Manfred Nowak, Generalsekretär des Global Campus of Human Rights in Venedig
  • Annemarie Schlack, Geschäftsführerin Amnesty International
  • Siroos Mirzaei, Amnesty International Gruppe Mediziner*innen und HEMAYAT

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Afghanistan: Bedrohte Frauen schützen!

Jetzt helfen